Rezept - Empfehlungen

Nur lernen was nötig ist!
Morsen wird nur noch im Amateurfunk angewendet, wir brauchen uns nur auf die Bedürfnisse dieses Dienstes auszurichten.
Amateurfunker müssen auf der Frequenz unmittelbar aus dem Kopf antworten, reagieren können.
Die HTC zeigt Wege auf wie man Morsen und die Betriebstechnik erlernen kann. Morsekurse sind meistens nur in den Einzugsgebieten von grösseren Städten organisierbar. Alternativ bietet der HTC begleitetes Selbstudium über unsere Morsegöttis für Einzelpersonen oder Gruppen an.  Morsen sollte man Gratis erlernen können!
 
Morsegötti-Prinzip
Die meisten Telegrafie-Liebhaber sind über den HTC miteinander verbunden. Für Morselernende hat der HTC das Morsegötti-Prinzip eingeführt.
Wer morsen lernen oder sich darin verbessern möchte, lese den Bereich Morsen Lernen und Pflegen durch. Für weitere Fragen kann man gerne Kontakt aufnehmen. Dabei geht darum ein passendes Lern-Profil vorzuschlagen: Zeichen-, Wort-, Satzebene oder bereits ein Gedächtnistraining. Auch spezifische Fragen, z.B. wie man am Besten das Tasten angehen soll, etc, haben wir auch antworten. Immer mehr, werden Lernende über Internet-Medien wie CWCom und iCW, bei einer Lektion begleitet.
 
Voraussetzung:
Nur mit einem Lernwillen und einem täglichen Lernplan kann man Morsen erlernen. Praktisch ist das ähnlich, wie wenn man eine Fremdsprache erlernen würde. Ein halbe Stunde täglich sollte man einrechnen. Für das erlernen nutzbarer Telegrafie braucht man mindestens ein Jahr!
 
Ziele:
Ziel ist es die Telegrafie im praktischen Amateurfunk anwenden zu können. Damit man Freude an CW erhält, sollte man das Morsen so beherrschen, dass man mit einer gewissen Entspanntheit, Texte flüssig aufnehmen und übermitteln kann. 
 Man darf sich aber auch eigene Ziele setzen. "ich möchte zuerst nur SOTA-QSO's in CW abwickeln können". "Ich möchte am Marconi-Contest in CW auf 2m teilnehmen können". "Ein standard QSO fahren können". Solche Zielsetzungen sind einfacher zu erreichen, wir und unser Programm HB9HQX Morsen 7 helfen Dir dabei!
 
Morse-Lernprogramm:
Beim HTC wird bevorzugt das Morsetrainingsprogramm "HB9HQX Morse 7" eingesetzt. So können wir einfacher miteinander diskutieren, einander helfen, wir haben Spezialisten im Hause! Das Programm bietet viele unterschiedliche Lernmethoden an (z.B. Zufallszeichen, Zufallstexte, Koch Trainer, Gedächtnisübungen, Texte mit Geschwindigkeitsmakros, Tastaturmorsen, Software-Keyer, Sendertastung und eine exzellente Wiedergabe der Töne via PC-Lautsprecher). Man braucht keine Zeit für die Evaluation eines andern Programms zu verlieren, man kann gleich mit dem Lernen der Morsetelegrafie beginnen. Alle uns bekannten Lernmöglichkeiten sind mit dem gleichen Programm abgedeckt um das angestrebte Ziel zu erreichen. 

Achtung: Das HB9HQX Morse ist kein Ersatz für Programme wie RufzXP (speziell für die rasche Aufnahme von Rufzeichen) und von Morserunner (speziell zur Simulation von Contest-QSOs).

MUS - HTC Morseübungssendung
Zur Pflege des Morsens bietet der HTC seine wöchentliche Morseübungssendung MUS an. 
 
CW-Praxis auf der Frequenz: HB-OCWA  (Open CW Activity) 
Morseliebhaber Treffen sich auf der HB-OCWA Frequenzen. Diese QSO dauern mindestens etwa 10 Minuten, 5 Minuten für jede Station.
Nebst den Standards, wird meistens ein Satz über was einem gerade beschäftigt oder was man kürzlich erlebt hat, übermittelt. Die Morsegeschwindigkeit wird dabei immer dem Partner angepasst! Bei QSO's welche über HB-OCWA laufen,  kann man sich QSO-Praxis aneignen wie auch  das "Gedächtnistraining"  praktisch anwenden. Eine eigene Webseite informiert über den Anlass! hbcw.ch
 
HTC Morseprüfung:
Ohne Selbstkontrolle und Ziele geht es nicht!
Speziell dann, wenn man selbständig zu Hause lernt und sich über mehrere Lernschritte nach vorwärts bewegt. Mit dem HQX-Morsetraining kann man sich bei jeder Übung selbst testen, dies gilt auch für das Tasten von Morsezeichen mit Handtaste, dem eingebauten Software-Keyer oder einem externen, an den PC angeschlossenen Keyer. Es war nie die Idee, im HTC eine Morseprüfung, im althergebrachten Sinn, einzuführen. Über die Morseprüfung soll schrittweise das Ziel, Freude an der Telegraphie durch flüssiges, nutzbares CW zu erhalten, erreicht werden. Eine fortgeschittene Stufe (Tempo 80) müsste dazu mindestens erreicht werden können. Die fortgeschrittenen HTC-Morseprüfung macht man gemütlich zu Hause, in vertrauter Umgebung, selbständig ohne Stress, wie eine Übung!
 
Morse-Fähigkeiten: Erreichte Ziele werden ausgezeichnet.
Eine Übung (Test) mit weniger als 5 Fehlern gilt als gelungen. Über ein Formular kann man die entsprechende Auszeichnung anfordern.
 
Gedächtnistaining:
Fortgeschrittene OM's, ab Tempo 80 BpM (auch ohne HTC-Prüfung, jedoch ohne Farnsworth Zeichenabstand),  sollten das Gedächtnistraining angehen. Erst verwendet man kurze, nur interpretierbare Wörter, Abkürzungen, Q-Codes. Später verwendet man  zum Üben Klartexte mit verlängerten Wortabständen. Den gleichen Text kann man auch mehrmals anhören. Nichts aufschreiben, nur hören, ebenfalls Text aus dem Kopf tasten, wie in "Empfehlung Gedächtnistraining" und  wie in "Wie vorgehen und und Tipps" beschrieben ist.
Als fortgeschrittener Telegrafist kommt die Telegrafie vermehrt direkt aus dem Kopf wie ein Laufschrift!
 
Weitere Möglichkeiten:
Auf der Uska Webseite findet man alle aktuellen Möglichkeiten und Angebote um sich im Morsen weiter zu bilden. 
 
Vorschläge und Tipps
<Wie vorgehen und Tipps> um mit HB9HQX Morsen 7.(n) das Morsen zu erlernen.