Morsen Lernen und Pflegen

Eines der Hauptziele des HTC ist die Pflege der Morsetelegraphie. Dazu hat der HTC auch ein Ausbildungsprogramm auf die Beine gestellt. Alle Informationen zu diesem Thema sind hier unter Morsen zu finden. Unsere ,auf die Lernstufe angepassten Lern-Möglichkeiten, zeigen wir unter  Rezept und Empfehlungen auf. 
 
Das Morsen kann man den heutigen Mitteln gut im Selbstudium erlernen. Viele Amateure ziehen es aber vor, das Morsen in Gesellschaft zu erlernen. Am Besten - Lokal in den Sektionen  oder nimm Verbindung mit dem HTC auf, im Gespräch findet man eine Lösung eventuell durch einen Morsegötti in der Nähe des Wohnortes.
 
Alle Kurse versuchen nach Möglichkeiten auf die verschiedenen Lernbedürfnisse Rücksicht zu nehmen. Die Teilnehmer werden in zwei bis drei Gruppen aufgeteilt. Anfänger, Fortgeschrittene, wieder Einsteiger.
Früher wurden die Morse-Zeichen zur Selbstkontrolle mit "Schnürlischrift" nieder geschrieben. Diese Schreibart ist hierzulande abgeschafft worden und wird nicht mehr beherrscht. Mit Druck-Buchstaben kann man beim Morsen etwa bis 80 BpM mithalten. Viele lernende können aber heute mit einer Tastatur umgehen. Tippt man mit der Computer-Tastatur die Zeichen ein, kann man von weiteren hilfreichen Computer-unterstützen Lernmethoden des HQX-Training profitieren.
 
Man bedenke aber, das Aufschreiben eines aufgenommenen Morsetextes braucht es vor allem Anfangs zur Selbstkontrolle und später in der Anwendung nur noch für die Logbucheinträge, Fortgeschrittene Telegrafisten nehmen einen  übermittelten Morsetext vorwiegend, wie eine "Laufbandschrift" im Kopf auf. Beherrscht man das Morsen schon gut, empfehlen wir deshalb das "Gedächtnistraining" anzugehen.